Mittwoch, 17. März 2010

Wie lese ich meinen Brillenpaß richtig?

Für alle die Schwierigkeiten haben Ihre Daten vom Brillenpaß richtig abzulesen, möchte ich diesmal einen kleinen Einführungskurs in die Optik geben. Brillenpässe oder Rezepte vom Augenarzt können variieren. Die Brillenwerte für das rechte und linke Auge können untereinander oder auch nebeneinander geschrieben stehen.
Folgende Werte finden Sie auf Ihrer Verordnung: Sphäre, Cylinder, Achse, Addition, Prisma, Basis, Hornhautscheitelabstand, Visus oder die Pupillendistanz. Ich erkläre nun kurz die Werte, die zur Eingabe, bei der Bestellung im Shop notwendig sind.
Der sphärische Wert wird mit sph angegeben. Sind Sie kurzsichtig steht ein -(Minus) vor der Stärke, bei einer Weitsichtigkeit ein +(Plus).
Der Cylinder wird cyl oder zyl abgekürzt. Dieser Wert muss nicht auf Ihrer Verordnung stehen, er gibt die Hornhautverkrümmung an. Entscheidend ist das Vorzeichen, bitte geben Sie es immer richtig an. Die Achse wird mit A angegeben, und ist vorhanden sobald es einen cylindrischen Wert gibt. Sie liegt zwischen 0°-180°. Hat Ihr Auge nur einen sphärischen Wert, folgt nie eine Achse.
Die Addition ist der Nahzusatz für das Lesen in der Nähe, (falls für Ferne und Nähe verschiedene Stärken benötigt werden) und wird mit Add abgekürzt. Die Addition benötigen wir für das Anfertigen von Gleitsichtbrillen oder teilweise bei Lesebrillen.
Die Pupillendistanz ist der Abstand zwischen den Augen, von Pupillenmitte zur anderen und heißt kurz PD.
An Hand von kleinen Beispielen zeige ich Ihnen, wie so eine Brillenverordnung aussehen kann.
Brillenpaß-Muster von brille-kaufen.de

Abschnitt eines Augenarztrezeptes
Martina Schumann

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

danke das war sehr hilfreich :)

Kommentar veröffentlichen