Sonntag, 16. Oktober 2011

Richtige Pflege der Brillengläser

Die Brille gehört zu den Dingen im Leben die uns ständig im Alltag begleiten. Damit Sie auch lange viel Freude mit Ihrer Brille und immer einen klaren Durchblick haben, gebe ich heute ein paar wichtige Pflegetipps.

Am einfachsten und effektivsten können Sie die Brille mit lauwarmen Wasser und einem Tropfen Spülmittel reinigen. Staubpartikel, die auf sich auf den Gläsern befinden, werden so abgespült und Fettstoffe von der Haut oder Kosmetika entfernt. Beim Spülmittel ist zu beachten das es kein "hautpflegendes" Produkt ist, weil diese rückfettende Substanzen enthalten, welche einen Schmierfilm hinterlassen. Anschließend einfach mit einem weichen Mikrofaser- oder Küchentuch trocknen. Zum Putzen halten Sie die Brille am besten zwischen Daumen und Zeigefinger am Glasrand fest. So wird der Steg nicht so belastet und die Brille kann sich nicht so leicht verziehen oder kaputt gehen.



Setzen Sie ihre Brille keinen hohen Temperaturen wie z.B. in der Sauna oder im durch die Sonne aufgeheizten Auto aus. Es können Spannungen auf den Gläsern (insbesondere bei Kunststoffmaterialien) entstehen und sie verformen sich oder Veredelungsschichten (z.B. die Entspiegelung) reißen.

Wenn Sie die Brille einmal nicht tragen, ist sie am sichersten in einem festen Etui aufbewahrt. So wird sie nicht verbogen und bekommt keine Kratzer auf den Gläsern.