Mittwoch, 18. Mai 2016

Tageslinsen für Pollenzeit

Die Freude über warmes Sommerwetter ist groß. Wir erfreuen uns an satten grünen Wiesen und leuchtend gelben Feldern wenn dazu die Sonne lacht. Aber was dem Einen Freud, ist des Anderen Leid! Denn gerade jetzt ist Hochsaison für den Pollenflug. Allerlei Gräser, verschiedene Laubbäume oder auch nur der blühende Raps, können den bekannten, allergischen „Heuschnupfen“ auslösen. Allergiker leiden jetzt oft unter tränenden oder juckenden Augen. Die Nase krabbelt und Niesattacken sorgen für reichlich Tränenüberschuß und matschige Augen! Für Heuschnupfengeplagte beginnt nun eine harte Zeit. Wenn man als Kontaktlinsenträger eine Pollenallergie hat, kann dies wahrlich eine hohe Belastung darstellen. In dieser Zeit können die Augen so jucken und tränen, dass die Kontaktlinsen als unangenehm empfunden werden. Hier empfiehlt sich eine Linsenpause. In dieser linsenfreien Zeit können die Augen zur Linderung des Juckreizes gekühlt werden. Wenn man Träger von Monatslinsen ist, kann es ratsam sein für diese Zeit auf Tageskontaktlinsen umzusteigen. Man hat nach Bedarf immer frische Kontaktlinsen! Es ist keine aufwendige Reinigung erforderlich. Beim Entfernen wird die Linse samt Pollenstaub gleich entsorgt. Eintageskontaktlinsen sind damit die idealen Linsen für Pollenallergiker.